Unterstützung in der Stillzeit

 „Du machst das genau richtig!“

 

Das sagt Helena zu mir, als sie neben mir am Sofa sitzt und mir beim Stillen zusieht. Ihre Worte sind wie Balsam für mich als frischgebackene Mutter.

Helena Haager ist Stillberaterin mit viel Herz und einer ansteckend positiven Energie. Dank ihr habe ich Vertrauen und Ruhe gewonnen. Sie hat uns eine schöne Stillzeit ermöglicht und mich ermutigt es trotz eines schweren Starts zu probieren. 

Auch Shiatsu oder CranioSacral Therapie können die Stillzeit erleichtern.


Austausch mit Müttern in der Stillzeit

Stillen ist nicht immer so einfach. Oft muss man vorgefasste Dogmen und Einstellungen über Bord werfen, denn manchmal kommt alles anders als man denkt. Dennoch ist, mit Unterstützung, vieles möglich. Eine Stillberaterin ist hier besonders hilfreich, in Wien gibt es davon viele. Auch Helena Haager übt diesen Beruf mit viel Freude aus. Auf Wunsch macht sie einen Hausbesuch, bietet aber auch etwas Besonderes für Mütter an: In den hellen Räumlichkeiten des Yogabase, gelegen im Riverside im 23. Bezirk, veranstaltet sie einmal in der Woche den Babysalon. Viele interessante Themen und Vorträge finden hier Platz, wie etwa Beikost, Abstillen, Tragen und noch mehr.

 

 

Auch Workshops sind informativ und sehr beliebt und ermöglichen, Dinge selbst auszuprobieren, anzuwenden und somit auf natürliche Weise der eigenen Familie zu helfen.

Der Austausch mit anderen Müttern tut gut. „Ach wirklich, bei Dir war das auch so“, kann oft mehr bewirken als das zigste Stillbuch, das man gelesen hat. Freundschaften bilden sich.

Eine Babywaage hilft jenen Müttern, die unsicher sind, ob das Kindlein auch genug gedeiht. Und Helena findet immer ein angenehmes und motivierendes Wort. .

Mit einem Wort. Stillen ist schön, mit der richtigen Unterstützung noch viel schöner!

 


Mama - Baby Wohlfühl Zeit

Shiatsu und CranioSacral Therapie bieten ebenfalls in der Stillzeit eine wunderbare Bereicherung für Mutter und Kind. Auch wenn es gerade am Anfang sehr schwer ist, sich selbst den Freiraum für einen Termin zu verschaffen. Es ist wirklich lohnenswert! 

Kinder können unglaublich von ganzheitlicher Körperarbeit profitieren. In meiner Praxis behandle ich oft Mütter und Kinder gemeinsam. Gerade am Anfang nutze ich die Kraft der Einheit. Auch der Partner kann helfen wenn er zum Termin mitkommt.  Wichtig ist es, alle Wünsche und Bedürfnisse vor dem Termin abzusprechen. Gemeinsam findet man einen Weg. Manche Mamas wollen nur mit Baby kommen aber andere wieder eine Stunde nur für sich. 

 

Nicht nur auf körperlicher Ebene tut eine Behandlung gut.

Es gibt es so viel zu erzählen. Die Geburt, die Zeit zu Hause, Fragen und Ängste können besprochen werden. Und so manche Träne fließt und löst die Spannung.

 

Die Einheit von Mama und Kind, gerade zu Beginn ist nicht zu unterschätzen.

Jede Entspannung die wir uns selbst gönnen, spiegelt sich in unserem Kind wieder. Jedes Thema das wir bei uns bearbeiten, lösen wir auch in der Beziehung zu unserem Kind.


Denn eines sollten wir uns bewusst machen:

 

Bei dieser wunderschönen Verbindung von Mama und Baby dürfen immer die Bedürfnisse beider gestillt werden.   


Kommentar schreiben

Kommentare: 0